« Zurück

Wie wird man eigentlich Heilpädagoge?

Zentrale Berufsinformationsmesse Regensburg 2018

Viele Fragen zur Ausbildung, zu Praktikums- und Schnupperangeboten

Die Regensburger Berufsschulen veranstalteten mit der Agentur für Arbeit und den staatlichen Schulämtern wieder eine große Berufsinformationsmesse im beruflichen Schulzentrum Georg Kerschensteiner in Regensburg. 120 regionale Ausbildungsbetriebe, Berufsfachschulen, Fachakademien und Innungen beteiligten sich an der Messe.

Über 2.200 Schüler*innen informierten sich über verschiedene Ausbildungsmöglichkeiten. Die Katholische Jugendfürsorge der Diözese Regensburg e.V. (KJF) war auch in diesem Jahr wieder mit dem Kinderzentrum St. Vincent und der Fachakademie für Heilpädagogik Regensburg vertreten.

Schüler*innen der 8. und 9. Klassen von Haupt-, Mittel- und Realschulen sind der Einladung gefolgt und haben sich über die verschiedenen Ausbildungsberufe informiert. Auch für Eltern war es eine gute Gelegenheit zu erfahren, welche Ausbildungsmöglichkeiten es für ihre Kinder in der Region gibt.

„Was ist die KJF eigentlich und welche Ausbildungen im sozialen Bereich gibt es?" Xaver Waitzhofer und seine Kollegin Elisa Perzl vom Kinderzentrum St. Vincent sowie Sabine Steindl und Sabine Federl von der Fachakademie für Heilpädagogik beantworteten die vielen Fragen der jungen Leute. Gezielte wurde nach Berufsmöglichkeiten, Praktikumsstellen und Schnupperangeboten vor allem von jungen Frauen nachgefragt.

Die Aussteller nutzten die Möglichkeit, neue Kontakte zu knüpfen und sich mit anderen Bereichen auszutauschen. Rundum eine gelungene Veranstaltung, um die vielen Fragen der interessierten Schülerinnen und Schüler zu beantworten.

Text: Birgit Kirchmann, Petra Werner