nächstmöglicher Weiterbildungsbeginn:

Vollzeitweiterbildung ab September 2018

Teilzeitweiterbildung ab September 2019

Bewerbungen sind aktuell für beide Kurse möglich!

 

Gute Berufsaussichten mit einer Weiterbildung in Heilpädagogik

Heilpädagogen und Heilpädagoginnen arbeiten in Einrichtungen der Behinderten- und Jugendhilfe, zum Teil auch in eigener Praxis.

Ihr fachliches Knowhow ist u. a. in der Frühförderung, in schulvorbereitenden Einrichtungen, Förderschulen, heilpädagogischen und therapeutischen Heimen, Werkstätten, Wohnheimen, Fachkliniken wie Kinder- und Jugendpsychiatrie und in Beratungsstellen gefragt.
 

Den Mensch in seiner Ganzheit sehen, in allem, was ihn ausmacht – dieses Leitprinzip heilpädagogischen Handelns bildet auch die Grundlage für die Ausbildungs- und Lehrtätigkeit an der Fachakademie Regensburg. Wir wollen Erwachsene gemäß ihren Stärken und Fähigkeiten weiterbilden, sie in ihrer persönlichen wie beruflichen Entwicklung unterstützen.
Großen Wert legen wir auf die persönliche Begegnung und Begleitung während des Studiums, auf tragende Beziehungen, die nicht nur in Praktika gelernt, sondern auch im Miteinander gelebt werden.

Überschaubare Kurse und Lernen in kleinen Gruppen sind eines unserer Markenzeichen. Dozentinnen und Dozenten zeichnen sich durch hohe Kompetenz aus. Viele von ihnen kommen aus der heilpädagogisch-therapeutischen Praxis; neben der fachlichen und wissenschaftlichen Qualifikation weisen alle mehrere Jahre Berufserfahrung auf.

Die Katholische Jugendfürsorge der Diözese Regensburg e. V. ist Träger der Fachakademie für Heilpädagogik – ein großer Vorteil, bieten sich hiermit doch der direkte Bezug zur Praxis, Möglichkeiten für ein Praktikum sowie das eine oder andere neue Betätigungsfeld.